How to Christliche Wissenschaft

Wir fühlen alle, dass uns manche Gedanken guttun, andere nicht. Ruhige Gedanken, Dankbarkeit, Fairness, vergeben können, das fühlt sich wie Seide an, so richtig gut.

Aufgeregtes Denken, Undankbarkeit, auf den eigenen Vorteil schauen, Ungerechtigkeiten festhalten fühlt sich falsch an. Das liegt nicht an einem moralischen Ansporn oder an Pfiffigkeit, sondern an etwas viel Höherem. Mit unseren Mitmenschen im Einklang zu leben, mit uns selbst im Frieden zu sein ist das Richtige. Das ist so, weil dahinter ein ewiges, unumstößliches Gesetz des Guten liegt. Dieses Gesetz ist immer auf der Seite des Menschen, es ist – ähnlich wie Gesetze der Mathematik oder Musik – ohne absoluten Anfang. Dieses Gesetz war schon immer da und wird es immer sein. Es ist das große Ganze, das alles integriert und in Balance und Ausgewogenheit hält.

Mary Baker Eddy hat entdeckt, dass Jesus und seine Schüler dieses Gesetz kannten und auf diesem Gesetz ihre Wahrnehmung und Einsicht aufgebaut haben. Das hat ganz natürlich Heilung zur Folge, es folgt dem Gesetz des Guten. Gott ist dieses Gesetz, Gott ist das Gute. Dieses Gesetz zu verstehen und anzuwenden ordnet das Leben, lehrt uns Lieben und zur Ruhe zu kommen, ermöglicht Kreativität – und es ist allein dieses Gesetz, das hinter allen erfolgreichen Bemühungen um Heilung des Menschen und Heilung des Planeten steht.

1866 wurde das Heilsystem wieder entdeckt, auf dessen metaphysischer Basis Heilungen stattfinden. Diese Heilungen werden in wöchentlichen Treffen berichtet, in Zeitschriften publiziert, in Familien und unter Freunden erzählt. Das christlich-wissenschaftliche Heilen ist das älteste Heilsystem, das ausschließlich metaphysisch und mental vorgeht und das allein Gott zur Grundlage der Heilarbeit macht. Innerer Widerstand wird mit göttlicher Seele ausgefüllt, Schmerz und Furcht werden durch geistige Kraft und Stärke beseitigt, Beziehungen werden geordnet und ein Lebensweg entfaltet.
„Du mein Fels, meine Burg, mein Retter, du mein Gott, meine sichere Zuflucht, mein Beschützer, mein starker Helfer, meine Festung auf steiler Höhe!“
Psalm 18:3.
Natürlich meint schon die Bibel nicht einen physischen Felsen, sondern die Kraft und Verlässlichkeit des Guten, die uns immer sicher macht. Während die Bibelsprache es poetisch ausdrückt, spricht die Christliche Wissenschaft vom Gesetz des Guten, von der Wissenschaft des Seins.

Es gibt immer eine Lösung – immer eine Heilung. Das Heilsystem der Christlichen Wissenschaft wird seit 150 Jahren praktiziert. Es ist jedem zugänglich, ein ökonomisches und nachhaltiges Heilungssystem, das das Herz froh und zufrieden macht.
cross